Willkommen auf Hulstman.de
Tipp: DKW in EEP

DKW in EEP
(mit Dank an Stephan Gothe für die Anregung und Unterstützung)

Hier folgt die Anleitung zum Bau einer DKW. Es wird das Hilfsmittel "0 DKW Form 1_9.gsb" benötigt. Achtung! Belasse bitte nie solche Hilfsmittel in einer Anlage, da diese nur expermentell sind und jederzeit durch andere Dateien ersetzt werden können.

Dieses Hilfsmittel kann benutzt werden um sowohl DKW als EKW oder einfache Weichen zu bauen. Der Winkel des Gerätes entspricht etwa Standartweichen der DB für 40 Km/h (1:9). Solche Weichen(-verbindungen) sind bei einen standart-Gleisabstand von 4,5 m (gilt für EEP) 40 m lang.

Jetzt die Schritte zum Bau einer DKW:


1

Zuerst wählt man das gleibegleitete Objekt "0_DKW_Form 1_9", und plaziert es an gewünschter Stelle. Bitte beachten daß die Gleisteile des Hilfsmittels sich nur an deren Anfang nach bereits verlegten Gleisen ausrichten. Man kann aber innerhalb des Hilfsmittels alle Gleisteile anwählen.






2

Die erste Weiche wird angeschlossen. Achtung! Für alle Gleise und Weichen gilt: zuerst neben der "Baustelle" das Gleis (oder Weiche) setzen, dann das Gleis verbiegen (siehe linkes Bild), und schließlich an das Hilfsgleisstück ansetzen (siehe rechtes Bild). Sonst würde das Gleisende sich gleich irgendwo in das Hilfsgleisstück ankuppeln, und würde alles sehr unübersichtlich...






3

Die Weiche wird jetzt mit seinem Gleisende an das Kreuz des Hilfsgleisstückes angeschlossen.






4

Achtung! Das kann auch mal schief gehen (siehe Bild), wobei EEP anscheinend nicht die richtige Verbindung machen will. Versuche dann zuerst eine andere Weiche anzuschließen, z.B. hier rechtsunten statt rechtsoben.






5

So setzt man insgesamt 4 Weichen, bis ein Kreuz das Ergebnis ist.






6

Nun wird das Hilfsgleisstück entfernt.
Danach sollen die Verbindungsgleise gesetzt werden. Wieder: zuerst Gleise daneben plazieren und verbiegen, dann an den Weichen anschließen.





7

Nachdem die erste Weiche zwei Gleise angeschlossen bekommen hat, muß zuerst geprüft werden ob die Laterne (Weichenstellknopf) an der richtige Seite gelangen ist (Außenseite). Hier im Bild ist daß nicht der fall!





8

Kein Not, die Laterne wird nach der anderen Seite verschoben wenn man das Gleis das den Außenbogen bildet, soweit krümmt daß es der Innenbogen wird (ohne es von der Weiche zu entfernen).





9

Auf gleicher Weise wird die zweite Weiche an der gleiche Seite des DKW-in-Bau mit Verbindungsgleise versehen. Wieder prüfen ob auch die zweite Laterne an der Außenseite erscheint. (Übrigens: die Richtung in der die Pfeilen im Planfenster weisen ist egal. Nur deren Lage soll stimmen)





10

Jetzt werden zuerst die Verbindungsgleise angeschlossen, die das Kreuz bilden. Versuche dabei jedes Gleis auf einmal an der richtigen Stelle anzuschließen, sonst könnte EEP später das Spiel bederben.





11

Kontrolliere jedesmal in der 3D-Ansicht ob die Gleise richtig liegen. Nachdem das Kreuz entstanden ist, können die Verbindungsbogen angeschlossen werden. Achtung! Wenn inzwischen eine Laterne nach der falschen Seite "übersiedelt" ist, muß man ein paar Schritte zurück, und den Fehler korrigieren.





12

Sobald der erste Verbindungsbogen angeschlossen ist, sollte die dritte Laterne brav an der Außenseite erscheinen. Wenn nicht, ist zwischendurch irgendwas fehlgegangen, und sollte das Anschließen der Verbindungsgleise neu versucht werden. Man braucht aber nie die Weichen neu zu verlegen.





13

Wenn alles problemfrei gegangen ist sollte nach anschließen der letzte Verbindungsbogen auch die vierte Laterne an der Außenseite erscheinen. Wenn nicht: nochmal versuchen. Wenn ja: Gratuliere!





14

Jetzt müßt ihr nur noch warten bis Software Untergrund eine Kopierfunktion eingebaut hat, damit ihr Frankfurt Hbf bauen könnt ohne jede Weiche mühsam neu konstruieren zu müssen. ;-)






Zusammenfassung:

- Hilfsgleisstück "0_DKW_Form 1_9" verlegen und 4 Weichen einbauen.
- Hilfsgleisstück löschen und zwei Weichen mit jeweils zwei Gleise ausstatten.
- Die zwei kreuzende Gleise anschließen.
- Die zwei Verbindungsbogen anschließen.
- Immer im 3D-Fenster prüfen ob Gleise richtig verlegt sind und Weichenlaternen nicht mitten im Gleis liegen.


© 2001 Guido S. Hulstman
Das benutzen dieser Anleitung folgt auf freiwilliger Basis. Der Verfasser haftet nicht für eventuelle Schaden die aus der Benutzung dieser Anleitung folgen könnten.